Aktienanalyse Online

Wenn man theoretisch etwas mehr Freizeit hat (man musste sie nur sinnvoll bündeln und nutzen), kann man sich ja mal wieder ein wenig mit neuen Sachen beschäften. Bei mir standen da zwei Dinge im Focus: Mich über Aktien zu informieren und die Angular Programmierung.

Zum Thema Aktien gibt’s jetzt dann einige Beiträge auf meinem private Blog, das spare ich mir hier. Hier ist eher das Thema Angular interessant. Ich habe ja schon mehrere ‚Getting started with Angular‘ Tutorials gemacht. Das war ’nett‘. Mehr aber auch nicht. So wirklich was damit anzufangen wusste ich da nicht. Mittlerweile haben wir auch in der Firma ein großen Angular Projekt (an dem ich noch nicht aktiv mitarbeite). Daher wäre es vielleicht doch interessant sich nochmal mit dem Thema zu beschäftigen, oder?

Und wie es der Zufall so will: Hallo! Ich bin’s! Der Gregor Biswanger. Du kennst mich von den .NET Usergroups, vom .NET Day Franken und von zahlreichen Fachartikeln. Gut, dass wir Facebook Freunde sind. Ich mache heute einen Livestream zum Thema Angular.

Natürlich hat mich Gregor nicht direkt angeschrieben. So ein live Event ist vielleicht mal ganz nett, dachte ich mir. Was wir an dem Abend gezaubert haben, war kein Design-Wunder. Keine Rocket-Science. Aber Holla die Waldfee. Was man mit dem Angular alles super einfach machen kann. Das habe ich ja gar nicht gewusst. Da wäre ich ja beinahe vom Bürostuhl gekippt.

Also habe ich mir am nächsten Tag mein eigenes kleines Angular Projekt angelegt. Und damit ich meine beiden aktuellen Lieblingsthemen kombinieren kann, habe ich die Seite https://www.aktienanalyse-online.de ins Leben gerufen. Dort sammle ich die Videos von einigen Youtube Kanälen mit Aktien Analysen.

Wie kam ich zu der Idee? Durch die Community. Immer wieder wurden unter Videos oder im Community-Board Analysewünsche abgegeben, für Analysen, die es bereits gab. Daher dachte ich mir: Wäre es nicht nett, wenn man eine Seite hätte auf der man diese vorhandene Analysen schnell durchsuchen kann?

Here you are. Natürlich ist aller Anfang schwer und ich musste mich mal in die Ganze Thematik erst einarbeite. Und Stolperfallen gab es natürlich auch einige. Mittlerweile habe ich aber schon mit dem Refactoring angefangen, um das ganze mal auf ein Vernünftiges Level zu bekommen. Ein paar Kleinigkeiten sind noch offen.

Die Analysen werden auch schon fast automatisch aktualisiert. Ich müsste nur noch einen Cronjob anlegen und noch eine einfache Möglichkeit bauen die neu gefunden Analysen freizugeben. Vielleicht schicke ich mir auch einfach eine Mail, wenn eine neue Analyse hinzugefügt wurde.

Aktuell wird die Zeit wieder ein wenig knapper, von daher muss ich mal schauen, wann ich dann noch welche Features einbaue. Eine lange TODO Liste hätte ich auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.