MusicBrainz ersetzt FreeDB

Mal wieder ein kleiner Beitrag zwischen durch. Ich hatte eigentlich einen Beitrag zu meinem Angular Projekt geplant, doch wenn man die Zeit lieber zum programmieren nutzt als zum darüber schreiben, wird es natürlich mit dem Beitrag nichts.

Ich habe die Tage wieder meine neuen CDs ausgepackt und wollte die für’s Auto digitalisieren. Die Software meines Vertrauens hat mich dann darauf hingewiesen, dass es die FreeDB leider nicht mehr gibt. What? Ich habe gleich meinen CD-Manager aufgemacht. Stimmt. Ich kann keine Daten mehr abrufen. Soll ich die jetzt wieder alle per Hand eingeben? Das wäre so 1997.

Eine Alternative war schnell gefunden. MusicBrainz. Ich habe das mal Quick & Dirty implementiert. Hauptsache ich muss die Daten nicht per Hand tippen. So ganz warm bin ich mit MusicBrainz noch nicht geworden, doch mit ein wenig testen konnte ich wenigstens fix eine funktionierende Lösung entwickeln.

Ich hatte ja auch schon mal eine Abfrage der Titel bei Amazon implementiert, doch ich habe noch nicht herausgefunden wie ich mit der Product Advertising API 5 wieder an die Tracks für die CDs kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.