Android HandScanner

Die Ideen sprudeln mal wieder nur so aus mir heraus. Die neuste Idee war: Eine Android App, die den Barcodescanner aufruft und die Ergebnisse dann per W-Lan an den PC schickt. Gut, was heißt Idee. Es ist schon fertig. Wie auch schon bei meinem Amazing Observer sieht die Android App alles andere als hübsch aus. Sie erfüllt aber ihren Zweck und es gibt sogar noch ein Spezial-Feature. Die App sucht im lokalen Netzwerk automatisch nach einem Client, der die Daten entgegen nehmen kann.

Hmm. Die Funktionalität ist bei mir immer der erste Schritt. Auch das C# Programm, dass die Daten entgegen nimmt ist noch kein optisches Highlight. Folgende Funktionen sind aber bereits implementiert:
– Antwort an die Android APP schicken, wenn diese einen Client sucht
– Barcode Daten von der APP entgegen nehmen
– Laden von Plugins (per MEF), die die weiter Verarbeitung von den gescannten Daten übernimmt.

Nervt es auch nicht auch URLs aus QR-Codes immer auf eurem mobilen Gerät anschauen zu müssen? In immer mehr Zeitschriften sind QR Codes angegeben. Man scannt diese mit dem Mobilgerät und tippt dann die URL ab? Nicht mit mir. Schon war die Idee für das erste Plugin geboren. Sind die gescannten Daten eine URL, so wird am PC der Standard Browser mit dieser URL geöffnet.

Hey, aber wegen einer Idee mach ich mir nicht so einen Aufwand. Ich hatte natürlich auch noch eine zweite Idee auf der Hand. Diese wird gerade umgesetzt. Sind die gescannten Daten ein UPC oder ein EAN Code (oder ggf. auch eine ASIN), so werden die Daten an den CD-Manger gesendet. Dieser öffnet dann den Editor und ruft die Daten dieser CD bei Amazon ab. Schritt zwei (wenn ich mal die ganzen UPC Codes nachgetragen habe (bei den CDs, die einen haben)) ist dann: Gibt’s den Code schon im CD-Manager so wird die CD abgespielt.

Was sich jetzt nach echt viel Arbeit anhört ist eigentlich auch schon fertig. Denn die Daten von Amazon abrufen habe ich in Prinzip ja schon fertig. Mein Amazing Observer macht das ja schon. Hier und da noch ein paar Felder anpassen und fertig.

Ich habe also heute noch was vor. Die Zeitersparnis ist enorm, wenn man überlegt, wie viele CDs ich kaufe. *Piep*. OK. Neue CD hinzugefügt. *Piep*. OK. Neue CD hinzugefügt. *Piep*. …

Hab‘ ich euer Interesse geweckt? Solange das noch nicht alles fertig ist, gibt’s auch keinen Download. Falls es aber jemand mal ausprobieren will oder eine Idee für ein Plugin hat: Einfach Kontakt aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.